Home

Mietvertrag vergebührung finanzamt

Like Tweet Pin it Share Share Email

“Tägliches Mietfahrzeug” ein Kraftfahrzeug, mit Ausnahme eines Motorrads oder eines hergestellten Hauses im Sinne des S. 46.2-100, das zur Vermietung im Sinne dieses Begriffs und für die Beförderung von Personen oder Gegenständen verwendet wird, sei es auf seiner eigenen Struktur oder durch Zeichnung eines anderen Fahrzeugs oder Fahrzeugs. (Quelle: Va. Code Nr. 58.1-1735)”Bruttoerlös” bezeichnet die für die Anmietung eines Kraftfahrzeugs erhobenen Gebühren oder freiwilligen Beiträge, bei denen der Miet- oder Mietvertrag weniger als 12 Monate beträgt. Dazu gehören Gebühren für alle Dienstleistungen, die Teil des Mietvertrages sind, oder separate Gebühren im Zusammenhang mit dem Vertrag sowie Gebühren für Kollisionsdeckung oder Verzicht auf Sachschäden, öffentliche Haftung oder andere Formen der potenziellen Haftung für den Kunden. Der Bruttoerlös beinhaltet jedoch nicht: 1) Barrabatte, die erlaubt und tatsächlich im Mietvertrag gewährt werden; 2) Finanzierungsgebühren, Tragegebühren, Servicegebühren oder Zinsen aus Krediten, die auf einem Mietvertrag gewährt werden; 3) Entgelte für Kraftstoffe; 4) Gebühren für eine optionale Unfalltodversicherung, es sei denn, die Gebühr enthält andere steuerpflichtige Abgaben, die nicht gesondert angegeben sind; 5) Kfz-Verkaufs- und Nutzungssteuer; 6) Gebühren für Verstöße, Zitate oder Geldstrafen und damit verbundene Strafen und Gebühren; 7) Liefergebühren, Abholgebühren, Wiedereinziehungsgebühren oder Fallgebühren; 8) Pass-Through-Gebühren; 9) Transportkosten; 10) Servicegebühren Dritter; 11) Betankungszuschläge und 12) die Mietsteuer. (Quelle: Va. Code Nr. 58.1-1735)”Manufactured home” bezeichnet eine Struktur, die der Bundesregelung unterliegt und in einem oder mehreren Abschnitten transportabel ist, die im Fahrbetrieb acht Körperfüße oder mehr in der Breite oder 40 Körperfüße oder mehr in der Länge hat oder, wenn sie vor Ort errichtet wird, 320 oder mehr Quadratmeter beträgt und die auf einem permanenten Fahrgestell gebaut ist und als Wohnung mit oder ohne dauere Einrichtung verwendet werden soll. und umfasst die darin enthaltenen Sanitär-, Heizungs-, Klimaanlagen- und elektrischen Systeme. (Quelle: Va. Code Nr.

46.2-100)”Mobiles Büro” eine industrialisierte Gebäudeeinheit, die nicht der Bundesregelung unterliegt und auf einem Fahrgestell zum Zwecke des Abschleppens zum Verwendungsort errichtet werden kann und für die Verwendung mit oder ohne dauerhaftes Fundament, für gewerbliche Nutzung und nicht für Wohnzwecke ausgelegt ist; oder zwei oder mehr solcher Einheiten getrennt abschleppend, aber so konzipiert, dass sie am Verwendungsort zu einer einzigen handelspolitischen Struktur zusammengefügt werden können und die für die Entfernung und Installation oder Errichtung an anderen Standorten vorgesehen sein können.

Need Help? Chat with us